Stedter Tropfen höhlt den Stein!

Angefangen hatte alles am 23. April 1989. Einige Oberstedter Eltern, die mit ihren Kindern „vor der Haustür“ Tennis spielen wollten, gründeten den Verein.

Die Familienfreundlichkeit und das ausgewogene Verhältnis zwischen sportlichem Ehrgeiz und Geselligkeit ließen den Verein recht schnell anwachsen. Bis eine eigene Anlage realisiert werden konnte, sollten acht lange Jahre ins Land gehen. Viele Hürden galt es zu nehmen. In der Zwischenzeit mietete der Verein auf kommerziellen Anlagen Plätze und organisierte einen provisorischen Spielbetrieb. Belebt wurde das Vereinsleben bereits damals mit Spielerpools, Clubmeisterschaften und geselligen Veranstaltungen. Nachdem mit dem Magistrat der Stadt Oberursel ein Erbbaupachtvertrag abgeschlossen wurde, konnte Ende 1996 mit dem Bau der eigenen Tennisanlage begonnen werden: am Ortseingang von Oberstedten, entlang der B455.  Die offizielle Einweihung erfolgte am 21.09.1997. Für 7.654qm Fläche hat der TC 89 Oberstedten seitdem seine eigene Adresse.